Melbourne macht seine Straßenbahnen gratis und die Rechnung geht auf

Einfach mal die Dinge kühl und undogmatisch zu Ende denken, dann kommt man auch auf überraschende Ergebnisse. In Melbourne ist man mal einen Schritt zurück gegangen und betrachtete das große Ganze in Sachen Mobilitätskosten. Kurz darauf wurde entschieden: Wenn wir Geld sparen wollen, muss Schwarzfahren zumindest mit der Tram legal sein. Denn dann sind weniger PKW unterwegs, was zu folgenden Effekten führt:

  • Straßen halten länger.
  • Weniger Unfälle bedeuten weniger Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.
  • Sauberere Luft.

Dazu kommt der Kostenfaktor Kontrolleure und Verfahrenskosten gegen Schwarzfahrer, die mit der neuen Regelung entfallen. Ein Modell für den Rest der Welt? Ja! #DenkenHilft

via GIPHY

via fernsehersatz