Was kann eigentlich Mesut Özil, Herr Hoeneß?

Folgender Spielzug, den man am besten zu einem trockenen Corbières genießt, zeigt die ganze Schönheit des Fußballs. Der Typ, der sowohl den Angriff als auch das Tor einleitet, heißt Mesut Özil und steht der deutschen Nationalmannschaft, die zuletzt Probleme im Umschaltspiel hatte, nicht mehr zur Verfügung. Warum? Weil ein Verband einfach nur seine Ruhe haben wollte, als rechte Interessengruppen Özils spielerische und menschliche Qualitäten in Frage stellten. Man gab dem Druck aus Bequemlichkeit nach und allenthalben fanden sich Würdenträger, die nur ihren eigenen Arsch retten wollten. Später schoben Menschen wie Uli Hoeneß die Schutzbehauptung nach, Özil habe seinen Zenit ohnehin schon überschritten. All diesen Menschen empfehle ich diesen Spielzug aus der gestrigen Partie Arsenal – Leicester (3:1), in der Özil obendrein noch eine schöne Hütte gemacht hat und ein weiteres Tor vorbereitete.