Lustlos, antriebslos, reizbar – Auch Männer kriegen ihre Tage (WERBUNG)

MediaMarkt präsentiert mit den #Männertagen die männliche Antwort auf die klassischen “Tage der Frau”, doch was wie Marketing-Wischiwaschi klingt, wurde löblich beim Marktforschungsinstitut Kantar Emnid in Auftrag gegeben. Unter anderem lernen wir, dass uns Testosteron nicht nur zu diesen unzerstörbaren Reproduktionsmaschinen macht, das Hormon hat auch seine Schattenseiten: Testosteron ist nachweisbar bei 64 Prozent aller Herren für Stimmungsschwankungen verantwortlich, die sich durch leichte Reizbarkeit, beschissene Laune und Antriebslosigkeit auszeichnen. Nur leider kann man diese ganz speziellen Tage nicht im Kalender antizipieren, was Männertage um einiges tückischer macht.

Umgehen mit hormonbedingten Stimmungsschwankungen

Früher sind betroffene Männer in den Wald gegangen, haben im Blut ihrer Gegner gebadet und übernachteten drei Tage im Kadaver eines Bisons – danach waren sie wie ausgewechselt. Heute – so fand Kantar Emnid heraus – legen sich 30 Prozent aller Männer auf die Couch und werfen die Glotze an. 29 % drehen Musik auf, 12 % kaufen sich das neueste Game und vernichten ihre Gegner virtuell, weitere 12 % schauen Pornos, 11 % setzen auf Action- oder Horrorfilme. Ergo ist MediaMarkt so etwas wie das Müttergenesungswerk für Männer. Schön hergeleitete Kampagne, für die ich 3 MediaMarkt Gutscheine im Wert von je 100 Euro verlose. Einfach eine kurze Mail mit dem Betreff “Ich kann nicht mehr” an schlecky@steinbergersilberstein.com flanken und die schnellsten kriegen den Zuschlag. UPDATE: Alle Gutscheine sind verlost.